Wednesday, 20 August 2014

Turkish Session Diary 8: The hunting party sets off...

This Monday we had a second foray into hunting, which went quite well.

I'd had a very useful Google hangout with Susanna Ciotti and Caylie Gnyra, in which Susanna suggested I use the Setup as the starting point for teaching the art of hunting, tweaking one thing and then exploring the possibilities. This week, alongside my various objects I introduced... a bag! Not a plastic carrier bag, one of those rigid, foldable bags. This one was from an optician's and therefore a practical size for table-top play.

I asked what sort of words we could hunt now that we'd introduced a bag. Having a rectangular footprint, I had thought we would be talking about inside/outside, in front/behind/next to and so on. But no, they came up with "strong". Fair enough, I said. I then asked how one would hunt that word. We discussed how we might tug at the handles and the sides, and use the universal "strongman's bicep" gesture.

I got the player next to me to just start a conversation in the shopkeeper scenario, and then get to a point where she needed the word for strong and try to pull it from me.
Customer: Bende çok alışveriş var! Çanta var mı? (I've got lots of shopping! Do you have a bag?)
Shopkeeper: Evet, çanta var. Buyur. (Yes we have a bag. There you go.)
C: Bu çanta... [starts tugging at handles, flexes bicep] ...iyi mi? (Is this bag... good?)
S: Ha, "bu çanta güçlü mü?" (Ah, "Is this bag strong?")
C: Bu çanta güçlü mü? (Is this bag strong?)
S: Evet, bu çanta çok güçlü! (Yes this bag is very strong!)
And so on. The conversation would then wrap up with a haggle and a sale to keep it real, thus repeating elements we'd already worked on.

So this is how I envisage the process working from now on:

  1. Discuss what is to be hunted, and how.
  2. Have one player hunt the element from me in a freestyle conversation, which of course Starts at the Beginning.
  3. Repeat that conversation, distilling it down to a ride.
  4. Pass the ride around the table.
I hope this will be an effective strategy for both teaching the art of hunting and harnessing its power while also giving the process structure.

1 comment:

  1. Fethiye im Urlaubsparadies Türkei

    Die Stadt Fethiye liegt in der Türkei und ist wunderschön anzuschauen. Man kann an diesem Ort einmal den Ausblick von der Bucht auf die Stadt werfen, die im Südosten der Meeresbucht liegt ferner umgekehrt. In vergangener Zeit war es eine Stadt, in der Gemüse, Chromerzen obendrein Fisch verkauft wurde, um Gewinn zu erwirken. Mittlerweile kommen genügend Urlauber in diesen Teil der Türkei und sorgen für hinreichend Einkommen. Die Stadt hat einen unglaublichen Charme, auch wenn heutzutage zig Hotels und Feriensiedlungen gebaut wurden.

    Der Urlauber kann den weißen Sandstrand Öludeniz besuchen, wo man selbstverständlich auch das tiefblaue Wasser nutzen kann. Ob man derbei zum Tauchen möchte, sich anderen Wassersportarten zuwendet oder einfach nur den Anblick genießt, sofern man am Badestrand liegt. Der Strand ist lediglich 14 km von der Stadt fern. Die Meeresbucht ist von Bergen umgeben, der wichtigste Berg ist der Vaterberg (Baba Dagí) der nämlich mit seinen 1969 Metern direkt aus dem Meer herausragt.

    Wenn man in Fethiye Ferien macht, wird man viel erleben dürfen. Man kann den Strand von Calis besuchen oder demgegenüber auch den antiken Stadtkern. Man kann die Moschee Eski Cami besuchen oder demgegenüber auch das Museum oder den Hamam aufsuchen. Auch das Zentrum hat mit vielen Geschäften einiges zu bieten.
    Der Markt bietet die Gelegenheit, Grünzeug, Obst und Anziehsachen zu kaufen. Man kann dazu auch noch lykrische Felsengräber besuchen und über das Hellistische Theater staunen. Der Hafen mit alten und neuen Holzbooten ist eine Augenweide. Man kann dort auch Doppeldecker Boote nutzen, um an Touren teilzunehmen, so dass man die Türkei noch besser genießen kann. Wenn Sie noch mehr über die schöne Ortschaft erfahren möchten, sollten Sie unbedingt www.fethiyee.de aufsuchen. Dort können Sie noch mehr Informationen und nicht zuletzt Bilder einsehen.

    ReplyDelete